lichtturm
Funktionsweise Lichtturm
Funktionsweise Lichtturm

Lichtturm

Tjark Ihmels, Harald Pulch und Joachim Wahler erarbeiteten eine generativen Installation, die Fassadenansichten und –details auf den Turm des Bäumlergebäudes projizierte. Die perspektivische Verzerrung stand dabei im Mittelpunkt des Interesses. Der Computer skalierte in Echtzeit die Bildfolgen. Die statische Architektur bekam dadurch eine sich verändernde, dynamische Oberfläche aus Licht.

Zu sehen war der Lichtturm von Samstag, den 22.04.2006 bis einschließlich Donnerstag, den 27.04.2006 ab Einbruch der Dunkelheit.

Ort: Institut für Mediengestaltung, Mainz
Konzept & Realisation: Tjark Ihmels, Harald Pulch und Joachim Wahler